Bildquelle: AGFS NRW,Foto: Andreas Endermann

Studium des Verkehrswirtschaftsingenieurwesen zwischen 2009 und 2014 an der Bergischen Universität Wuppertal.

Zwischen 2012 und 2015 studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft und seit 2015 hauptberuflich wissenschaftlicher Angestellter am Lehr- und Forschungsgebiet Güterverkehrsplanung und Transportlogistik an der Bergischen Universität Wuppertal.

Seit 2018 auch freiberuflich tätig.

Forschungsschwerpunkte

  • Städtischer/Regionaler Wirtschaftsverkehr
  • Modellierung/Netzgestaltung/Erreichbarkeiten

Mitgliedschaften

Profile in den sozialen Medien


IN THE MEDIA

2020
2019

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

OpenSource-Engagement

MAPDISCOVER

All of the developers are heavily OpenStreetMap focused users. However, we all miss the lack of usability on OSM. This project aims to improve the usability of OSM from the end user’s point of view. More information ca be found here.

SimRa

Since 02/2020 the SimRa-Project of the Technical University Berlin, Mobile Cloud Computing is available in Wuppertal/Solingen/Remscheid. If there are any questions visit the article or feel free to contact me.

Publikationen – Auswahl

  • Holthaus, T.; Goebels, C.; Leerkamp, B. (2020): Evaluation of driven speed on German motorways without speed limits – a new approach. Eigenveröffentlichungen. Wuppertal, 05.03.2020
  • Agora Verkehrswende (2019): Ausgeliefert – wie die Waren zu den Menschen kommen. Zahlen und Fakten zum städtischen Güterverkehr. www.agora-verkehrswende.de.
  • Wittenbrink P.; Leerkamp B.; Holthaus T. (2019): Städtisches Güterverkehrskonzept Basel. In: Proff H. (eds) Mobilität in Zeiten der Veränderung. Springer Gabler, Wiesbaden. ISBN: 978-3-658-26107-8
  • Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) (Hrsg.): Methodische Weiterentwicklungen der Erreichbarkeitsanalysen des BBSR. BBSR-Online-Publikation 09/2019, Bonn, März 2019
  • Holthaus, T.; Leerkamp, B.; Wittenbrink, P.: Neue Güterverkehrskonzepte für die Stadt – das Beispiel Basel. In: Difu-Impulse, Nr. 3, 2018. Lieferkonzepte in Quartieren – die letzte Meile nachhaltig Gestalten. (Hrsg.: Arndt, W.; Klein, T.). ISBN: 978-3-88118-615-5
  • Leerkamp, B.; Wittenbrink, P.; Holthaus, T.: Städtisches Güterverkehrskonzept Basel. Im Auftrag vom Kanton Basel-Stadt, Mobilitätsstrategie. Wuppertal und Luzern 2016. (Link Auftraggeber)
  • Leerkamp, B.; Fiedler, F.; Holthaus, T.; Gerlach, J.; Seipel, S.; Thimm, B.: Ableitung von Vorgaben zur Bestimmung der maßgebenden Verbindungsfunktionsstufe und von Qualitätsstufen zur Bewertung der verbindungsbezogenen Angebotsqualitäten in Straßennetzen. Forschung Straßenbau und Straßenverkehrstechnik Heft 1121, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Bonn 2016. ISBN: 978-3-95606-250-6
  • Leerkamp, B.; Spiker, O.; Holthaus, T.; Radde, M.; Gennis, M.: Erhebung von unternehmensbezogenen Strukturdaten im Hamburger Hafengebiet – Schlussbericht. Nicht veröffentlichter Forschungsbericht im Auftrag der Hamburg Port Authority (HPA), Wuppertal und Hamburg 2014

Fachvorträge – Auswahl

Bergische Universität Wuppertal (2012 - jetzt)

Aufgabenfelder

  • Forschung
  • Akquise
  • Lehre

Projekte (laufend)

Projekte (abgeschlossen)

  • Methodische Weiterentwicklungen der Erreichbarkeitsanalysen des BBSR. Auftraggeber: BBSR. Hauptauftragnehmer: Spiekermann & Wegener, Stadt- und Regionalforschung (S&W)
  • Verkehrliche Erreichbarkeit des Flughafens Dortmund. Auftraggeber: Flughafen Dortmund GmbH
  • Städtisches Güterverkehrskonzept Basel. Auftraggeber: Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Basel-Stadt
  • Ableitung von Vorgaben zur Bestimmung der maßgebenden Verbindungsfunktionsstufe und von Qualitätsstufen zur Bewertung der verbindungsbezogenen Angebotsqualitäten in Straßennetzen. Auftraggeber: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)
  • Erhebung von unternehmensbezogenen Strukturdaten im Hamburger Hafengebiet. Auftraggeber: Hamburg Port Authority (HPA)